Meldehinweise

Liebe Berechtigte,

um die Verteilung so schnell und so gut wie möglich vornehmen zu können, sind Ihre Angaben entscheidend.

Damit wir Ihre Meldungen verarbeiten können, bitten wir Sie hiermit, folgende Punkte zu berücksichtigen:

1

Falls Sie in den vergangenen Jahren bereits Meldungen in den Kategorien (Werbung, Jingles, Dokumentationen, Dokusoaps, Musik in Hörspielen) im Künstlerportal Artsys / Meine.GVL abgegeben haben, müssen Sie diese hier nicht noch einmal erfassen. Ihre bereits abgegebenen Meldungen, die für die Jahre 2010-2014 relevant sind, fließen in die geplante Verteilung für die Jahre 2010-2014 im 1. Halbjahr 2021 ein.
Eine Übersicht der Meldungen, die Sie in artsys/meine.gvl bereits abgegeben haben, finden Sie im Portal unter:  https://meine.gvl.de/  unter "Gemeldet" (Button).

2

Bitte erfassen Sie Ihre Angaben im Formular möglichst sorgfältig. Nachträgliche Korrekturen sind nicht möglich. Nicht identifizierbare Angaben können von uns nicht weiterverarbeitet werden

3

Sie können pro Produkt 2 Mitwirkungsmeldungen mit jeweiliger Nutzung abgeben. Falls Sie 2 Meldungen abgeben, muss eine Meldung anleitend und die andere Meldung ausführend sein. Bitte füllen Sie hierfür eine zweite Anmeldung mit identischem Produktionstitel aus.

4

Bitte beachten Sie, dass bei Schauspiel- und Synchronschauspiel-Mitwirkungen ein Rollenwechsel vorliegen muss, der im jeweiligen Produktions-Script entsprechend ausgewiesen ist. Ein Rollenwechsel ist gegeben, wenn Sie bei Ihrer künstlerischen Werkdarbietung in die Gestalt einer anderen Person oder eines anderen Wesens eintreten. Darstellungen als Werbe-Testimonial stellen keine künstlerische Tätigkeit im Sinne des Zweitverwertungsgesetzes dar.
Grundsätzlich gilt: Sprecherleistungen sind nur dann leistungsschutzrechtlich relevant, wenn es sich dabei um eine künstlerische Interpretation eines urheberrechtlich schutzfähigen Werkes handelt. Die alleinige Wiedergabe eines urheberrechtlichen Werkes genügt nicht. Eine Interpretation ist eine gestaltende persönliche Wiedergabe mit künstlerischem Eigenwert, die die Stimmung oder das Empfinden anregen kann. Maßgebliches Indiz ist ein Rollen- oder Identitätswechsel der Sprecherin oder des Sprechers. Die reine sprachliche Übermittlung von Sachinformationen wie z.B. durch Nachrichtensprecher lässt keine künstlerischen Leistungsschutzrechte entstehen.

5

Bitte fügen Sie ihren Meldungen aussagekräftige Nachweise bei.
Das heißt: Ihr Name, der Name der Produktion und Ihre Tätigkeit sollten auf dem Dokument erkennbar sein.
Bei Schauspiel-, Synchronschauspiel- und Sprecher-Mitwirkungen muss der im Script festgesetzte Rollenwechsel nachgewiesen werden (Drehbuchauszug).
Da wir im Interesse aller Berechtigten die abgegebenen Meldungen prüfen müssen, bitten wir Sie hier um Ihre Mithilfe. Uns ist bewusst, dass das gerade für lange zurückliegende Jahre schwierig ist.

6 Sind Sie Klangkörpervertreter, beachten Sie bitte folgende Hinweise:
  1. Bitte tragen Sie bei den Stammdaten Ihre GVL ID sowie die persönlichen Daten als Klangkörpervertreter ein. Die GVL ID haben wir Ihnen per E-Mail mitgeteilt.
  2. Für alle Meldungen, die Sie als Klangkörpervertreter über das Formular abgeben, wird die solidarische Auszahlungsart angewendet.
  3. Bitte verwenden Sie nur bei einer Besetzungsgröße ≤ 16 die Funktion "Ensemblemitglied (KKV)", ansonsten wählen Sie bitte entsprechend Ihres Klangkörpers die Funktion "Chormitglied (KKV)" bzw. "Orchestermitglied (KKV)".