Verteilung offene Budgets

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Mitwirkungsmeldungen auf die offenen Budgets der GVL und deren Verteilung.

Liebe Berechtigte,

diese Nachricht ist relevant für Sie, wenn Sie in GVL-vergütungsrelevanten Rollen an Produktionen der folgenden GVL-Unterbudgets mitgewirkt haben, die in den Jahren 2010 bis 2016 im Radio und/oder Fernsehen gesendet wurden.

Zu den offenen GVL-Unterbudgets gehören:

  • Radio-Jingles (Sender-Eigenwerbung)
  • Radio-Werbung
  • Musik in Radio-Hörspielen
  • Fernseh-Dokusoaps
  • Fernseh-Einzelbeiträge (z.B. Auftritte in Unterhaltungsshows)
  • Fernseh-Jingles (Sender-Eigenwerbung)
  • Fernseh-Werbung
  • Dokumentar-Kinofilme im Fernsehen (Kinoproduktionen, die auch im Fernsehen gesendet wurden)
  • Fernseh-Dokumentarproduktionen (produziert fürs Fernsehen)
  • Titel- und Hintergrundmusik (für alle hier genannten, außer für Dokumentar-Produktionen)

Die hier genannten GVL-Budgets zählen zu den kleinen Unterbudgets, die pro Nutzungsjahr weniger als 3 Prozent des Gesamtausschüttungvolumens der GVL für Künstler ausmachen und für die wir keine Nutzungsmeldungen der Rundfunksender erhalten. Die Verteilbeträge ergeben sich vorwiegend aus Privatkopie-Abgaben.

Wir planen nun, Ihre Meldungen für die Unterbudgets für die Jahre 2010-2014 innerhalb der kommenden 4 Monate aufzunehmen, um die Ausschüttung der Gelder für die Jahre 2010-2014 im 2. Quartal 2021 vornehmen zu können. Uns ist bewusst, dass einige Berechtigte seit geraumer Zeit auf entsprechende Meldemöglichkeiten und die Verteilung warten. Aus Kapazitätsgründen mussten wir leider die Verteilung der anderen Budgets vorziehen.

Im Interesse einer zeitnahen Auflösung von Rückstellungen zu Gunsten der Berechtigten haben die Gremien der GVL in Abstimmung mit dem DPMA beschlossen, die Vergütungen der offenen Budgets aus den Jahren 2010 bis 2014 zeitnah in einem vereinfachten Verfahren vollständig auszuschütten.

Um Ihnen die Abgabe Ihrer Meldungen nun vollständig und unkompliziert zu ermöglichen, haben wir uns für eine Formularlösung hier auf www.gvl.de entschieden. Die Alternative, die Produktionsdaten für die 10 verschiedenen Unterbudgets vollständig im Portal zur Verfügung zu stellen, hätte die Verteilung der Gelder weiter verzögert und wäre wesentlich kostenintensiver gewesen.

Wie geben Sie Ihre Meldungen im Online-Formular ab ?

  • Zunächst erfassen Sie Ihre persönlichen Daten, damit wir Sie als GVL-Berechtigte eindeutig identifizieren können. Dann legen Sie selbst die gewünschte Produktion an und wählen den/die Sender und die Ausstrahlungshäufigkeit aus. Anschließend tragen Sie die Art Ihrer Mitwirkung an der Produktion ein und laden einen Nachweis zu Ihrer Mitwirkung hoch.
  • Im Nachgang erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit den Angaben, die Sie im Formular gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass Sie hier den eingereichten Nachweis nicht mehr einsehen können.
  • Ihre Meldungen werden von uns geprüft. Wenn Sie uns jeweils einen Nachweis hochladen, können wir Ihre Meldungen schneller bearbeiten.
  • Falls wir Rückfragen zu Ihren Meldungen haben, melden wir uns bei Ihnen direkt per Mail.

Folgende Meldefristen/Verteilungen haben wir vorgesehen:

  • Meldungen für die Nutzungsjahre 2010-2014 können vom 01.09.2020 bis zum 31.12.2020 abgegeben werden. Die Verteilung ist für das 2. Quartal 2021 geplant.
  • Meldungen für die Nutzungsjahre 2015-2016 können vom 01.09.2020 bis zum 30.04.2021 abgegeben werden. Die Verteilung ist für das 2. Halbjahr 2021 geplant.
  • Über die Meldefrist / Verteilung für die Jahre ab 2017 werden wir Sie gesondert informieren.

Wir haben für Sie umfangreiche Fragen & Antworten (FAQ) rund um das Thema Unterbudgets und Ihre Meldungen erstellt und werden diese fortlaufend ergänzen. Sie finden die FAQs hier.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, richten Sie diese bitte am besten an meinegvl@gvl.de. Unser Support ist Montag bis Donnerstag 10-16 Uhr und Freitag 10-14 Uhr telefonisch für Sie unter 030 - 48483 - 677 da. Corona- und urlaubsbedingt kann es zu Bearbeitungsverzögerungen kommen.

Viele Grüße

GVL

Zu den Meldehinweisen