Zurück zur News-Übersicht

GVL leitet internationale Gelder an Hersteller*innen weiter

Es werden u.a. Vergütungen aus Italien, Großbritannien und den Niederlanden ausgezahlt.

Die GVL startet heute mit der planmäßigen Weiterleitung von Vergütungen aus dem Ausland an ihre berechtigten Hersteller*innen.

In dieser zweiten von vier internationalen Ausschüttungsrunden in diesem Jahr werden unter anderem Vergütungen aus Italien, Großbritannien (u.a. Vergütungen für Produktionen, die auf MTV ausgestrahlt wurden) und den Niederlanden ausgezahlt. Grundlage für die Weiterleitung internationaler Vergütungen sind die Repertoiremeldungen auf dem Online-Portal für Hersteller*innen label.gvl.

 

Wie genau wir die Gelder aus dem Ausland für Sie einholen, erfahren Sie in der Infografik:

 

GVL International

 

Wussten Sie schon? 

Die GVL leitet Vergütungen an Berechtigte – anders als viele Schwestergesellschaften – ohne Abzug von Kosten in voller Höhe weiter. Wenn Sie der GVL Auslandsmandate übertragen möchten, wenden Sie sich bitte an den GVL-Berechtigten-Service.

Stammdaten regelmäßig prüfen

Um Vergütungen zuverlässig weiterleiten zu können, bitten wir unsere Berechtigten, ihre Stammdaten regelmäßig zu prüfen und ggf. zu aktualisieren. Hersteller*innen finden ihre Unternehmensdaten im Portal label.gvl unter „Stammdaten“.

Team Internationales

Wir helfen Ihnen gerne!
Das Team Internationales steht Ihnen bei allen Fragen rund um die Internationale Rechteverwertung der GVL zur Verfügung.