Aktuelles

  • GVL setzt Verwertungsgesellschaftengesetz (VGG) bis Ende 2016 um

    Die GVL wird bis Ende 2016 ihren Gesellschaftsvertrag sowie ihre organisatorische Struktur auf Grundlage der neuen gesetzlichen Regelung, dem Verwertungsgesellschaftengesetz (VGG), anpassen. Für Berechtigte, die bereits über aktuelle Verträge verfügen, gehen mit dem VGG keine Änderungen der Praxis einher. Die Wahrnehmungsverträge wurden an die gesetzlichen Anforderungen geringfügig angepasst.

    01.12.2016
  • Verlängert: Meldefrist zur Schlussverteilung 2017 endet am 31. März 2017

    Die GVL bereitet die Schlussverteilung 2017 vor: Seit 4. Oktober ist das neue Portal artsys online. Gleichzeitig hat die Verwertungsgesellschaft ihre internen Prozesse stetig verbessert und konnte dank schnellerer Verfahren Zeit gewinnen, die sie ihren berechtigten Künstlern und Veranstaltern zugutekommen lassen möchte. Die Verwertungsgesellschaft verlängert daher die Meldefrist bis zum 31. März 2017. Dann endet die letzte Gelegenheit, an der Schlussverteilung für die Jahre 2010 bis 2012 teilzunehmen.

    11.11.2016