Image
Foto - Geschäftsführer der GVL - Tilo Gerlach und Guido Evers-1x1
Dr. Tilo Gerlach und Guido Evers, Geschäftsführer der GVL.

Statement der Geschäftsführung zum Jahr 2021

Die Geschäftsführer der GVL, Dr. Tilo Gerlach und Guido Evers, blicken auf das Jahr 2021 zurück, das zwar erneut weitgehend von der Pandemie geprägt war, der GVL aber einen überdurchschnittlichen Abschluss bescherte. Mit einer Verteilsumme von 337 Mio. Euro im Jahr 2021 hat die GVL den Höchstwert des Jahres 2020 nochmals übertroffen und Vergütungen an über 140.000 Berechtigte ausgezahlt. Auch die Erlöse wurden im vergangenen Jahr deutlich gesteigert. „Mit 248 Mio. Euro liegen wir gut 30 Mio. Euro über den Einnahmen des Vorjahres“, so die beiden Geschäftsführer.

Hier geht es zum Statement

Kennzahlen 2021

Image
Gesamterlöse-2021-2

Gesamterlöse im Jahresvergleich

Trotz des zweiten Corona-Jahres konnte die GVL ihre Gesamterlöse auf 248,6 Mio. Euro erhöhen und verzeichnet daher – auch unter fortlaufenden Pandemieeinflüssen – eine 15-prozentige Steigerung. Damit liegt das Jahresergebnis sogar über den allgemeinen Branchenzuwächsen der Musikwirtschaft.

Erlösstruktur im Jahr 2021

Insgesamt konnte die GVL 2021 ihre Erlöse um 32,5 Mio. Euro steigern. Der Rückgang der Sendevergütungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten um 2,8 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr konnte über eine Steigerung der Einnahmen der Sendevergütungen der privaten Radio- und Fernsehsender um 8,6 Mio. Euro, die Steigerung der Einnahmen aus der Privatkopievergütung durch die ZPÜ (der gemeinsamen Inkassostelle der Verwertungsgesellschaften für die Privatkopieabgabe) von 19,2 Mio. Euro und den Anstieg der Vergütungen aus der Öffentlichen Wiedergabe um 4,1 Mio. Euro mehr als kompensiert werden. In allen anderen Bereichen ist die Ertragslage der GVL insgesamt stabil und überwiegend positiv.

Berechtigte der GVL im Jahresvergleich

Auch 2021 konnten wir die Zahl unserer Direktberechtigten weiter steigern. Insgesamt vertrauen der GVL Ende 2021 168.560 Berechtigte ihre Leistungsschutzrechte an. Das sind gut 28.000 Berechtigte mehr als noch vor 10 Jahren.

Verteilungen und Verteilsummen

Verteilsummen im Jahresvergleich

Insgesamt hat die GVL im vergangenen Jahr 337 Mio. Euro im Rahmen von 15 Verteilereignissen an ihre Berechtigten verteilt. Zum Vergleich: 2020 gingen rund 292 Mio. Euro an Hersteller*innen und Künstler*innen, 2019 lagen die Vergütungen bei 219 Mio. Euro.

Vor dem Hintergrund der Rekordauszahlungen konnte die GVL ihre Rückstellungen und Verbindlichkeiten 2021 ein weiteres Jahr in Folge um über 100 Mio. Euro reduzieren. Insbesondere die Schlussverteilungen 2015 und 2016 der Künstler*innen sorgten für diesen signifikanten Abbau der Rückstellungen.

Image
Test

Verteilungen 2021

2021 führte die GVL insgesamt 15 Verteilungen an ihre Berechtigten durch, dazu kommen die quartalsmäßigen Weiterleitungen ausländischer Gelder. Damit wurden alle in der Verteilplanung vorgesehenen Verteilereignisse umgesetzt.

Auch die Zahl der an den Verteilungen partizipierenden Berechtigten weiter gestiegen. So haben 2021 über 142.000 Künstler*innen allein im Rahmen der Schlussverteilung 2016 Vergütungen von der GVL erhalten. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass die Kreativen selbst sehr aktiv ihre Mitwirkungen an Produktionen angemeldet haben.

Berechtigtenversammlung 2021

Berechtigte der GVL wählten ihre Delegierten erstmals virtuell 

Im vergangenen Jahr hat die GVL ihre Berechtigtenversammlung erstmals rein virtuell ausgerichtet. Die Berechtigten wählten in einem eigens eingerichteten Onlineportal ihre 22 Delegierten für die kommenden vier Jahre. Dr. Eckart von Hirschhausen eröffnete die Veranstaltung, Dr. Christian Höppner übernahm die Rolle des Wahlleiters und die GVL-Geschäftsführung gab einen umfangreichen Einblick in Arbeit der GVL.

Mehr erfahren

Die GVL engagiert sich beim „Stipendienprogramm der Verwertungsgesellschaften in NEUSTART KULTUR”

Hintergrundbericht

5.500 Künstler*innen erhalten Förderung

Im Jahr 2021 war es aufgrund der Pandemie für viele Kreative weiterhin schwierig, in ihrem Berufsfeld Geld zu verdienen. Das Stipendium der GVL im Rahmen von NEUSTART KULTUR in Höhe von jeweils 5.000 Euro hat Künstler*innen darin unterstützt, diese Notlage zu überwinden. Insgesamt konnten rund 5.500 Künstler*innen von der Förderung profitieren.

Stipendienprogramm in Zahlen

5.000 Euro für künstlerische Vorhaben

Insgesamt 30 Mio. Euro erhielt die GVL durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), um Stipendien an freischaffende Künstler*innen zu verteilen. Die Antragsteller*innen kamen aus verschiedenen kreativen und künstlerischen Branchen. Gefördert wurden ganz unterschiedliche Vorhaben wie künstlerische Darbietungen, Rechercheprojekte oder Weiterbildungen. 

Stipendiat*innen und Projekte

Stipendiat*innen und ihre Projekte

5.500 freischaffende Künstler*innen hatten im Jahr 2021 ein Stipendium der GVL im Rahmen von Neustart Kultur zur Umsetzung eines künstlerischen Projektes erhalten. Um diese Erfolge sichtbar zu machen, haben wir uns dazu entschlossen, eine kleine Zahl an Stipendiat*innen um ein Statement in Form eines kurzen Erfahrungsberichts zu bitten. 

Dr. Till Völger ist neuer Gesellschaftervertreter des BFFS

Im Kreis der Gesellschaftervertreter der GVL stand Anfang Juni 2021 ein personeller Wechsel an: Dr. Till Völger löste Bernhard F. Störkmann in seiner Rolle als Vertreter des Bundesverbands Schauspiel (BFFS) ab. Die Staffelübergabe erfolgte im Rahmen der Berechtigtenversammlung 2021.

Mehr erfahren

Reeperbahn Festival 2021: „Endlich wieder live dabei sein!“

Die Erleichterung war unter den Vertreter*innen der Musikbranche spürbar, als wir beim Reeperbahn Festival im vergangenen Jahr endlich wieder persönlich aufeinandertrafen. Es war ein Moment des Aufatmens zwischen den Lockdowns der Pandemie und für die GVL ein wichtiges Event zum Netzwerken und Freunde treffen.

Mehr erfahren

Die GVL international: Zwischen Wettbewerb und Partnerschaft

Interview mit Burkhard Sehm, Bereichsleiter Legal & Business Affairs

Kunst endet nicht an Ländergrenzen. Die GVL vertritt daher die Interessen ihrer Berechtigten in der ganzen Welt. Neben dem reinen Vergütungsaustausch hat die strategische Zusammenarbeit mit internationalen Partnern und Verwertungsgesellschaften in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Wir haben mit Burkhard Sehm, Bereichsleiter Legal und Business Affairs und für die internationalen Aktivitäten der GVL verantwortlich, über diese Entwicklung gesprochen.

Hier geht es zum Interview

GVL unterstützt Music Business Summer School

Das von Expert*innen kuratierte und maßgeschneiderte Weiterbildungsangebot für Mitarbeiter*innen u.a. aus dem Bereich Recorded Music fand vom 16. bis zum 21. September 2021 im Vorfeld des Reeperbahn Festivals in Hamburg statt.

Mehr erfahren

GVL finanziert Themis-Vertrauensstelle für Musikwirtschaft

Die Themis-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt berät seit Ende 2021 auch Betroffene aus der Musikbranche. Gemeinsam mit dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und dem Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen (VUT) finanziert die GVL eine weitere Teilzeitstelle, die sich gezielt um die Beratungsangebote für Arbeitnehmer*innen aus der Musikwirtschaft kümmern soll.

Mehr erfahren

Die GVL im neuen Look

Das vergangene Jahr haben wir für einen willkommenen Neuanstrich genutzt: Im Zuge einer umfassenden Optimierung unserer Kommunikationsmaßnahmen verpassten wir der GVL ein frisches Erscheinungsbild. Mit einem kompletten Relaunch überarbeiten wir unsere Homepage und führten u.a. mit dem Digitalen Jahresrückblick einige neue Publikationsformate ein.

Zuwendungen und Kulturförderungen der GVL

Wir übernehmen über unsere Verteilungen hinaus Verantwortung für die Kreativbranche – auch im Rahmen unserer Zuwendungen. Bis zu fünf Prozent des jährlichen Verteilungsvolumens stellen wir für Fördermaßnahmen zur Verfügung. Mittels Zuwendungen für kulturelle und soziale Zwecke profitieren die Berechtigten der GVL zum einen direkt, zum anderen erreichen sie die Gelder indirekt über die Förderung von kulturpolitischen Projekten. Neben zahlreichen anderen Projekten haben wir 2021 u.a. folgende Organisationen gefördert:

Image
Logo Deutsche Jazzunion
Albert-Mangelsdorff-Preis 2021
Albert-Mangelsdorff-Preis 2021

Die Deutsche Jazzunion hat vergangenes Jahr im Rahmen des Jazzfest Berlin zum 15. Mal den Albert-Mangelsdorff-Preis verliehen. Der Preis, der als wichtigste Auszeichnung für Jazz im deutschsprachigen Raum gilt, wurde an die Berliner Pianistin Aki Takase überreicht. Aki Takase, 1948 in Osaka/Japan geboren, studierte Musik in Tokio und ist seit den 80er Jahren in der Berliner Jazz-Szene verwurzelt. Das mit 15.000 Euro dotierte Preisgeld wird von der GVL, der GEMA, dem Deutschen Komponistenverband gestiftet.

Mehr Infos: deutsche-jazzunion.de

 

 

Image
Logo-Deutscher-Schauspielpreis
10 Jahre Deutscher Schauspielpreis
10 Jahre Deutscher Schauspielpreis

Der Deutsche Schauspielpreis wurde im Jahr 2021 zum zehnten Mal vom Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) vergeben. Als „Auszeichnung von Schauspieler*innen für Schauspieler*innen“, würdigt er Persönlichkeiten, die durch ihr Schaffen in besonderer Weise Schauspielkunst inspiriert und gefördert haben.  Die GVL ist seit mehreren Jahren Partnerin des Deutschen Schauspielpreises und unterstützt diesen im Rahmen ihrer kulturpolitischen Förderungen.

Mehr Infos: schauspielpreis.com

Image
Konzertreihe des Handiclapped
Konzertreihe des Handiclapped Kultur Barrierefrei e.V.
Konzertreihe des Handiclapped Kultur Barrierefrei e.V.

Handiclapped macht seit 2008 Konzerte für Menschen mit und ohne Behinderung. Im Juni 2021 wurde der Verein mit dem APPLAUS der Initiative Musik für die kulturell herausragende Livemusikreihe „Inklusion rockt! Musik für Alle“ ausgezeichnet. Mit Hilfe der GVL-Förderung konnten im vergangenen Jahr 15 barrierefreie und inklusive Konzerte veranstaltet werden, die aufgrund der Konzerte der Corona-Pandemie teilweise online übertragen wurden.

Mehr Infos: handiclapped-berlin.de

 

 

 

Image
Opus-Klassik-Logo-1
OPUS Klassik 2021
OPUS Klassik 2021

Der OPUS Klassik zeichnete 2021 zum vierten Mal außerordentliche musikalische Leistungen im Bereich Klassik aus. In insgesamt 25 Kategorien präsentierte der Musikpreis das breite Spektrum künstlerischen Schaffens und die wunderbare Vielfalt des klassischen Genres. Ausrichter des Preises ist der Verein zur Förderung der Klassischen Musik e.V. Die GVL gehört seit 2019 zu den Partnern des OPUS Klassik und unterstützt die Auszeichnung im Rahmen ihrer kulturpolitischen Zuwendungen.

Mehr Infos: opusklassik.de

 

 

 

Image
Young Euro Classic
Young Euro Classic 2021
Young Euro Classic 2021

Young Euro Classic ist das Festival der besten Jugendorchester der Welt. In über 20 Jahren hat es sich zu einer wichtigen Plattform des internationalen Orchesternachwuchses für die europäische klassische Musiktradition etabliert. Jeden Sommer spielen verschiedene Orchester aus aller Welt im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Die GVL ist offizieller Partnerin des Young Euro Classic und des veranstaltenden Deutschen Freundeskreis europäischer Jugendorchester e.V.

Mehr Infos: young-euro-classic.de

 

 

Image
220519_GVL_Team_SWieland_8477_edit
Burkhard Sehm (Bereichsleiter Legal & Business Affairs), Dirk Löwenberg (Bereichsleiter Berechtigtenservice Hersteller*innen & Veranstalter*innen), Dr. Tilo Gerlach (Geschäftsführer), Konstanze Guhl (Personalleiterin), Marc Westphal (Bereichsleiter IT), Sandy Backhaus (Bereichsleiterin Berechtigtenservice Künstler*innen), Guido Evers (Geschäftsführer), Dirk Kietzer (Bereichsleiter Administration & Development), Foto: Stefan Wieland

Wir sagen Danke für ein erfolgreiches Jahr 2021

Das Management der GVL bedankt sich bei den Freunden und Partnern der GVL für ein gemeinsames Jahr 2021 und bei unseren Mitarbeitenden für ihren engagierten Einsatz.