Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle veröffentlichten Pressemitteilungen der GVL.
Berlin, 2. September 2021. Seit dem 9. August können sich freiberufliche oder auf Produktionsdauer beschäftigte Künstler*innen für das von der BKM aufge-legte Stipendienprogramm der Verwertungsgesellschaften in NEUSTART KUL-TUR bei der GVL bewerben.
Ob Solistin oder Chorsänger, Synchronsprecherin oder Tänzer – die GVL unterstützt freischaffende Künstler*innen ab August mit Stipendien im Umfang von 30 Millionen Euro. Die GVL verteilt die Mittel im Rahmen des Stipendienprogramms der Verwertungsgesellschaften in NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Jedes genehmigte künstlerische Vorhaben wird mit 5.000 Euro gefördert.
Berlin, 12. Juli 2021. Die GVL plant die Vergabe von Stipendien im Rahmen des Stipendienprogramms der Verwertungsgesellschaften in NEUSTART KULTUR. Mit Antragsbewilligung erhält die GVL durch die BKM 30 Mio. Euro, um Stipendien an freischaffende Künstler*innen zu vergeben.
Bei der Gesellschafter- und Delegiertenversammlung (GuDV) am 22. Juni 2021 präsentierte die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) ihren Jahresabschluss 2020. Mit 216,1 Mio. Euro (2019: 215,5 Mio. Euro, +0,3 Prozent) liegt das Jahresergebnis deutlich über den Schätzungen zu Beginn der Corona-Pandemie.
Die erste rein virtuelle Berechtigtenversammlung der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten fand am 3. und 4. Juni 2021 statt. Die Berechtigten wählten in einem eigens eingerichteten Onlineportal ihre 22 Delegierten für die kommenden vier Jahre. Die GVL-Geschäftsführung berichtete über die vergangene Wahlperiode, gab einen Ausblick und beantwortete Fragen der Berechtigten.
Die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) setzt ihre finanzielle Hilfestellung für Tonträgerhersteller auch im zweiten Pandemiejahr fort. Heute haben Vorauszahlungen auf die regulär erst im September anstehende Erstverteilung für 2020 begonnen. 41,9 Mio. Euro stehen als Abschlagssumme bereit. Diese Ausschüttungen erfolgen zusammen mit den Folgeverteilungen Tonträger für die Jahre 2017 bis 2019.
Am 13. November 2020 trat die Gesellschafter- und Delegiertenversammlung der GVL (GuDV) zu ihrer dritten Sitzung des Jahres zusammen.
Im Rahmen des Musikdialog Hamburg wurden heute die Musikwirtschaftsstudie 2020 und die 5. Welle der Musiknutzungsstudie vorgestellt. Beide Studie werden unter anderem von der GVL getragen.
Der VUT - Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen ist jetzt vierter Gesellschafter der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL). Weitere Gesellschafter sind bereits der Bundesverband Musikindustrie e.V. (BVMI), die Deutsche Orchestervereinigung e.V. (DOV) und der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS). Der VUT vertritt in seiner Rolle als Gesellschafter zukünftig insbesondere die Interessen der unabhängigen Musikunternehmer*innen. Zu seinen Mitgliedern zählen rund 1.200 Künstler*innen, die sich selbst vermarkten, Labels, Verlage, Vertriebe, Produzent*innen u.a.
Im Rahmen ihrer ordentlichen Gesellschafter- und Delegiertenversammlung (GuDV) am 16. Juni 2020 präsentierte die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) ihren Jahresabschluss 2019. Die Sendevergütungen blieben größter Einnahmebereich der GVL, dicht gefolgt von den Erlösen aus der Privatkopie. Nach den Sondereffekten durch Nachzahlungen in den Vorjahren lagen die Erträge der GVL mit 215,5 Mio. Euro 2019 weiterhin im Rahmen der Erwartungen.

GVL Kommunikation

Pressekontakt
Juliane Fiedler (Leiterin Kommunikation)
Roman Obst