Image
Dr. Tilo Gerlach und Guido Evers, Geschäftsführer der GVL
Dr. Tilo Gerlach und Guido Evers, Geschäftsführer der GVL.

Statement der Geschäftsführung zum Jahr 2020

Die Geschäftsführer der GVL, Guido Evers und Dr. Tilo Gerlach, blicken auf das durch die Corona-Pandemie geprägte Jahr zurück. Insgesamt 292 Mio. Euro konnte die GVL im vergangenen Jahr an ihre Berechtigten zuweisen, 283,3 Mio. Euro wurden 2020 an Berechtigte ausgeschüttet. "Die Vergütungen der GVL waren für viele Künstler*innen und Labels eine finanzielle Konstante", so die beiden Geschäftsführer.

Hier geht es zum Statement

Kennzahlen 2020

Gesamterlöse im Jahresvergleich*

Mit 216,1 Mio. Euro – 0,6 Mio. Euro mehr als 2019 – lag das Jahresergebnis der GVL im Jahr 2020 deutlich über den Schätzungen zu Beginn der Corona-Pandemie. Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen in der Kultur- und Kreativwirtschaft sind damit unsere Einnahmen im ersten Pandemiejahr stabil geblieben.

 

 

*Zur Darstellung der Zahlen bitte den Mauszeiger über die Grafik bewegen.

Erlösstruktur im Jahr 2020

Die Einnahmen im Bereich der Öffentlichen Wiedergabe brachen, wie erwartet, aufgrund der coronabedingten Schließungen von Clubs, Restaurants, Hotels und vielen anderen Betrieben um fast 40 % ein. Auch die Sendevergütungen der privaten Radio- und Fernsehveranstalter waren rückläufig. Dieser Rückgang konnte jedoch über einen Zuwachs der Einnahmen aus der Privatkopievergütung (Vervielfältigung) kompensiert werden.

Mehr erfahren

Berechtigte der GVL im Jahresvergleich

Den Trend der stetig wachsenden Berechtigtenzahlen konnte die GVL auch im Geschäftsjahr 2020 fortsetzen. Insgesamt vertrat die GVL 166.635 Berechtigte in der Wahrnehmung ihrer Leistungsschutzrechte.

Verteilungen und Ausschüttungen

Ausgeschüttete Vergütungen im Jahresvergleich

Trotz des Corona-Ausnahmejahres gelang es der GVL im Jahr 2020 283,3 Mio. Euro an ihre Berechtigten auszuschütten. Das ist ein Anstieg von 90 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr mit 193 Mio. Euro (2019). Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 292 Mio. Euro an Berechtigte zugewiesen.

Damit lagen die in den Geschäftsjahren 2018 bis 2020 ausgeschütteten Vergütungen stets über dem Bruttoverteilbetrag des jeweiligen Geschäftsjahres - allein 2020 konnten über 100 Mio. Euro mehr ausgezahlt werden. Rückstellungen wurden so insbesondere 2018 und 2020 durch die Künstlerschlussverteilungen der Jahre 2010-2012 (2018) und 2013-2014 (2020) signifikant abgebaut.

Auch 2021 ist es Ziel der GVL, jeden Cent, der verteilbar ist, zu verteilen.

Image
Verteilungen Corona Hilfen

Wir haben dank konsolidierter IT-Systeme im Jahr 2020 alle regulären Verteilungen wie geplant durchgeführt und konnten zusätzlich dazu Vorschusszahlungen und Corona-Unterstützungen an unsere Berechtigten auszahlen. Insgesamt fanden 2020 acht Verteilungen mit insgesamt 31 Verteilereignissen statt, dazu kam die Weiterleitung der ausländischen Gelder.

Mehr erfahren

Fokusthema Corona

Home-Office und remote Arbeiten bei der GVL

Vom ersten Tag der Coronapandemie an haben die Mitarbeiter*innen der GVL aus dem Home-Office gearbeitet. Die GVL hat bereits ein positives Fazit aus dieser Zeit gezogen.

Die Corona-Hilfen der GVL

Im März des Jahres 2020 war schnell deutlich, dass sich viele unserer Berechtigten angesichts abgesagter Engagements in einer wirtschaftlichen Ausnahmesituation befinden. Mit verschiedenen Maßnahmen wollten wir schnelle und unbürokratische Hilfe leisten.

Zusammenhalt in der Kreativwirtschaft

Kultur ist ein unverzichtbarer Teil einer Gesellschaft und schafft Räume für Verständigung und Gemeinschaft, für Austausch und Demokratie. Gemeinsam mit den führenden Verbänden der Musikindustrie – darunter auch die vier Gesellschafter der GVL – haben wir uns im Corona-Jahr auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für die Belange unserer über 160.000 Berechtigten starkgemacht.

Branchenstudien zur Deutschen Musiklandschaft

Als Teil der deutschen Kreativindustrie engagiert sich die GVL bei zwei zentralen Branchenstudien zur deutschen Musiklandschaft: der Musikwirtschaftsstudie und der Musiknutzungsstudie.

Mehr erfahren

 

 

Die Initiative Musik im Jahr 2020

Seit Mitte des vergangenen Jahres beteiligt sich die Initiative Musik, deren Hauptgesellschafterin die GVL ist, mit mehreren Teilprogrammen an NEUSTART KULTUR, dem Rettungs- und Zukunftsprogramm der Bundesregierung für den Kultur- und Medienbereich.

Mehr erfahren

Zuwendungen und Kulturförderungen der GVL

Wir übernehmen über unsere Verteilungen hinaus Verantwortung für die Kreativbranche – auch im Rahmen unserer Zuwendungen. Bis zu fünf Prozent des jährlichen Verteilungsvolumens stellen wir für Fördermaßnahmen zur Verfügung. Mittels Zuwendungen für kulturelle und soziale Zwecke profitieren die Berechtigten der GVL zum einen direkt, zum anderen erreichen sie die Gelder indirekt über die Förderung von kulturpolitischen Projekten.

Neben zahlreichen anderen Projekten haben wir 2020 u.a. folgende Organisationen gefördert:

Image
Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb
Felix-Mendelssohn-Hochschulwettbewerb 2020
Felix-Mendelssohn-Hochschulwettbewerb 2020

Der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb wird von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Zusammenarbeit mit der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen und der Universität der Künste Berlin veranstaltet. Der Wettbewerb wird jedes Jahr in zwei Fächern ausgetragen: vom 15. bis 19. Januar 2020 in den Fächern Gesang und Streichquartett.

Mehr Infos: www.fmb-hochschulwettbewerb.de/wettbewerb

Image
Preis Innovation 2020
Preis Innovation 2020 der Deutschen Orchesterstiftung
Preis Innovation 2020 der Deutschen Orchesterstiftung

Um innovative Entwicklungen unserer Musiklandschaft überregional bekannt zu machen und zu würdigen, lobt die Deutsche Orchester-Stiftung den „Preis Innovation“ aus. Er wird jährlich von einer Jury unter Vorsitz des Intendanten der Kölner Philharmonie, Louwrens Langevoort, vergeben.

Der „Preis Innovation 2020“ ging 2020 an die WDR Big Band. Das Staatsorchester Stuttgart und das SWR Symphonieorchester Stuttgart erhielten zudem gemeinsam einen Sonderpreis.


Mehr Infos: www.preis-innovation.de/preistraeger/2020

Image
Konzertreihe des Handiclapped
Konzertreihe des Handiclapped Kultur Barrierefrei e.V.
Konzertreihe des Handiclapped Kultur Barrierefrei e.V.

Handiclapped macht seit 2008 Konzerte für Menschen mit und ohne Behinderung. Mit Hilfe der GVL-Förderung für das Jahr 2020 konnte der Verein vier barrierefreie und inklusive Konzerte organisieren – ab Beginn der Corona-Pandemie wurden die Konzerte per Live-Stream übertragen. Auf jedem der Konzerte trat eine Band mit Musiker*innen mit Beeinträchtigung auf und eine ohne, insgesamt also acht verschiedene Bands.

Im Juni 2021 wurde Handiclapped mit dem APPLAUS der Initiative Musik für die kulturell herausragende Livemusikreihe „Inklusion rockt! Musik für Alle“ ausgezeichnet.


Mehr Infos: www.handiclapped-berlin.de

 

Image
Opus-Klassik-Logo-1
OPUS Klassik 2020
OPUS Klassik 2020

Der OPUS Klassik zeichnete 2020 zum dritten Mal in Folge außerordentliche musikalische Leistungen im Bereich Klassik aus. In insgesamt 25 Kategorien präsentierte der Musikpreis das breite Spektrum künstlerischen Schaffens und die wunderbare Vielfalt des klassischen Genres. Die GVL gehört seit 2019 zu den Partnern des OPUS Klassik und unterstützt die Auszeichnung im Rahmen ihrer kulturpolitischen Zuwendungen.

Mehr Infos: www.opusklassik.de

Image
VUT Indie Days
VUT Indie Days 2020
VUT Indie Days 2020

Seit 2013 veranstaltet der VUT regelmäßig die Indie Days, Deutschlands größte Plattform für Recorded Music. Die VUT Indie Days gelten als Treffpunkt für die unabhängige Musikwirtschaft aus dem In- und Ausland. Auch die GVL ist bei den VUT Indie Days im Rahmen des Reeperbahn-Festival regelmäßig vor Ort – 2020 mit dem Workshop „Die GVL für Musiker*innen, Selbstvermarkter*innen und Labels“.

Mehr Infos: www.vut.de/vut-indie-days

 

„Uns kontinuierlich zu verbessern, das treibt uns an.“

Interview mit Marc Westphal, Bereichsleiter IT

Die GVL hat in den vergangenen Jahren einen fundamentalen Wandel erlebt: Die IT-Systeme sind heute integraler Teil der Wertschöpfung und die digitale Datenverarbeitung ist Kern des Geschäftsmodells. Wir haben mit Marc Westphal, dem Bereichsleiter IT, über diese Entwicklung gesprochen.

Hier geht es zum Interview

GVL im Dialog

Intensiv haben wir in den vergangenen Jahren an der Verbesserung unserer Prozesse, Portale und Daten gearbeitet. Vieles wurde bei der GVL bereits geschafft, manches befindet sich in der Umsetzung, einige zentrale Themen werden wir erst im nächsten Jahr realisieren. Darüber angemessen zu sprechen und über die modernisierten Abläufe verständlich zu informieren, ist ein Teil dieses Lernprozesses bei der GVL.

Image
VUT

VUT: Vierter Gesellschafter der GVL

Mit dem VUT (Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen) gewann die GVL im Jahr 2020 einen vierten Gesellschafter hinzu. Zum VUT zählen rund 1.200 Künstler*innen, die sich selbst vermarkten, Labels, Verlage, Vertriebe, Produzent*innen u.a.

„Wir freuen uns mit dem VUT einen weiteren Gesellschafter an unserer Seite zu haben, der sich mit großer Leidenschaft für die Interessen seiner Mitglieder einsetzt und ihnen damit eine starke Stimme für die Wahrnehmung ihrer Rechte verleiht“, so Guido Evers und Dr. Tilo Gerlach, Geschäftsführer der GVL.

Weitere Gesellschafter der GVL sind der Bundesverband Musikindustrie e.V. (BVMI), die Deutsche Orchestervereinigung e.V. (DOV) und der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS).